FIPA Service Hotline

00 800 – 22 553 472

FIPA in der Praxis: Neues Greifersystem für Zulieferer der Automobilindustrie
Heiße Kunststoffteile prozess-sicher greifen

greifersystem-kunststoffspritzguss-fipa-news

Der automobile Leichtbau mit Kunststoffteilen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Die Handhabung dieser meist fragilen Komponenten erfordert maßgeschneiderte Greifersysteme mit Vakuumsaugern und Greifzangen, um Stabilität in den gesamten Entnahmeprozess zu bringen.


Die Aufgabe

Für den Portalroboter einer Spritzgussmaschine wurde ein Greifersystem benötigt, das die empfindlichen und zudem noch sehr langen Kunststoffteile vertikal aus der Spritzgussmaschine entnimmt und sie horizontal auf das Band legt. Die Angüsse sollen dabei in einem Behälter neben dem Band abgelegt werden.


Die Herausforderung

Durch die geringe Materialstärke sind die Kunststoffteile sehr elastisch und biegsam. Die heißen Teile müssen jedoch schnell aus der Spritzgussmaschine entnommen werden können, ohne diese zu verformen.


Die Lösung

FIPA entwickelte ein kundenspezifisches Greifersystem bestehend aus Thermalon®-Vakuumsaugern und Greifzangen, die teilweise mit HNBR-Schutzbacken und Sensoren versehen sind.


FIPA punktete bei der Greiferlösung mit einem Rundum-Service. Alles aus einer Hand: Von der Beratung über die Komponentenauswahl bis zur Montage und Inbetriebnahme vor Ort. Das Greifersystem wurde nach den 3D-Daten des zu greifenden Werkstücks und einem Muster konstruiert. Die Basis für den kundenspezifischen Greifer bilden Komponenten aus dem umfassenden FIPA Sortiment. So sind die Thermalon®-Sauger für das abdruckarme Handling heißer Kunststoffteile verwendbar. Sie hinterlassen bei der Handhabung keine Spuren auf den heißen Spritzgussteilen, bleiben hitzebeständig bis 160 °C und sind verschleißfest sowie LABS- und silikonfrei: Die perfekte Kombination für Teile, die im Anschluss noch lackiert oder beschichtet werden müssen.


Die Greifzangen mit HNBR-gummierten Greifbacken nehmen das Werkstück schonend auf, ohne empfindliche Oberflächen zu zerkratzen. Einige der Greifzangen sind mit Sensoren ausgestattet, die der übergeordneten Steuerung den erfolgreichen Greifvorgang signalisieren.


Das kundenspezifische Greifersystem für den Zulieferer in der Automobilindustrie ist ein weiteres Beispiel für die hohe Kompetenz von FIPA bei maßgeschneiderten Handhabungslösungen in der Automatisierung.