FIPA präsentiert: Das Allroundtalent für die Verpackungsindustrie

Leicht und flexibel: Die FIPA GmbH hat den modularen End-of-Line Universal Box Greifer entwickelt, der Kartonagen in verschiedenen Größen bereitstellen, verschließen und palettieren kann. Er ist nach dem Baukastenprinzip konzipiert und lässt sich bis ins kleinste Detail an Kundenanforderungen anpassen. Zudem bewegt sich das Investitionsvolumen im mittelstandsfreundlichen Rahmen.

13.01.20

Viele Mittelständler in der Verpackungsbranche sind auf eine hohe Flexibilität in der Verpackungslinie angewiesen – gerade bei kleinen bis mittleren Losgrößen, den zahlreichen Verpackungsvarianten oder wechselndem Saison-Geschäft.

Der neue End-of-Line Universal Box Greifer von FIPA ist die Lösung. Dank seiner gewichtsoptimierten Tragstruktur aus Aluminium hat der Greifer in der Grundkonfiguration ein Eigengewicht von nur knapp 8 kg und bietet damit trotzdem bis zu 50 kg Traglast. Robuste, wartungsarme Pneumatik-Komponenten und stabile Scharniere sorgen auch bei hoher Auslastung für eine lange Lebensdauer. Die Endlagen beim Abknickvorgang können dabei präzise eingestellt werden. Durch die Verwendung effizient arbeitender Mehrkammer-Ejektoren verbraucht der Greifer mit 160 Nl/min bei 6 bar nur wenig Druckluft.

Der multifunktionale Greifer ist aus ungefähr 100 verschiedenen Varianten individuell konfigurierbar und lässt sich flexibel um bewährte Komponenten aus dem FIPA Sortiment der Vakuum- und Greifertechnik erweitern. Konfigurierbar sind unter anderem Roboteranschluss, Schnellwechsler und Maskengröße für die Anpassung an das finale Kartonmaß. Mit optionalem Lichttaster, Vakuumschalter, Klemmpatrone und einer Steuerung der Abblasimpulse zur Optimierung der Taktzeiten sind weitere Anpassungen der Prozesse möglich. Auf der Webseite von FIPA erfahren Interessierte dank eines Konfigurators mehr zu den vielfältigen Aufbauvarianten.

Dank kosteneffizienter Leichtbautechnik kann der Kunde einen kleineren Roboter einsetzen, was bei den Anschaffungs- und Betriebskosten positiv zu Buche schlägt. Eine komplette Endverpackungsstation ist somit auf 2x2x2 Metern möglich und spart wertvollen Platz in der Halle.

FIPA End-of-Line Universal Box Greifer auf einen Blick:

  • Nach Baukastenprinzip konzipiert: schnelle Bereitstellung der Kundenlösung
  • Vielseitige Einsatzmöglichkeiten: Bereitstellen, Aufstellen, Verschließen und Palettieren von Kartonagen
  • Gewichtsoptimierte Tragstruktur: 50 kg Traglast bei 8 kg Eigengewicht in der Grundkonfiguration
  • Platz sparende Konstruktion: vollständige End-of-Line-Roboterzelle auf kleinstem Raum möglich

Ein Greifer zum Bereitstellen, Aufstellen, Verschließen und Palettieren von Kartonagen.

DIESEN BEITRAG TEILEN AUF:

Weitere Informationen