FIPA präsentiert: Neue Glockensauger überzeugen selbst bei stark gewölbten Blechen durch festen Sitz

Die FIPA GmbH erweitert ihr Blechsauger-Sortiment um zwei neue Serien. Die Glockensauger-Serien SM-G und SM-OG ermöglichen das hochdynamische Handling stark gewölbter Bleche bei gleichzeitig geringen Taktzeiten. Dank der von FIPA eingeführten kleinen Baugrößen (Ø22 und Ø30) stehen Herstellern von Automobilen und anderen Metall verarbeitenden Betrieben nun auch Glockensauger zur Handhabung kleiner Blechteile zur Verfügung.

05.03.20

Blech und Metall verarbeitende Unternehmen benötigen hochbelastbare Glockensauger für das Greifen konkav und konvex gewölbter Bleche sowie Werkstücken mit Freiformflächen. Eine beispielhafte Anwendung für die neuen Glockensauger sind Feedersysteme für Pressenstraßen in der Automobilindustrie.

Die spezielle Geometrie des Saugers sorgt für einen großen Saugerhub sowie eine hohe Rückstellkraft. Das eröffnet ein breites Anwendungsfeld und sorgt für eine hohe Taktfrequenz.

FIPA bietet die neuen Glockensauger in runder (Serie SM-G) und ovaler Ausführung (Serie SM-OG) an. Die ovale Ausführung findet ihren Einsatz bei beengten Platzverhältnissen und ist perfekt zur Handhabung länglicher Werkstücke, wie Versteifungs- und Verstärkungsbleche, Profile, Rohre oder flache Werkstücke mit Stegen, geeignet.

Die FIPA Glockensauger punkten durch einen langlebigen Korpus aus NBR mit 60° Shore A. Großflächige „Anti-Slip“ Stützrippen ermöglichen ebenso das prozesssichere Handling trockener sowie öliger Bleche. Spezielle Abstützungen im Saugerkorpus verhindern Tiefzieheffekte, die dünne Bleche dauerhaft verformen können. Die hochflexible Dichtlippe sorgt für nahezu leckagefreies Ansaugen auch auf stark gewölbten Blechteilen.  Beide Sauger-Serien sind LABS-frei gemäß Richtlinie VDMA 24364 Prüfklasse A1 und demnach perfekt geeignet für Oberflächen, die im Anschluss noch lackiert oder beschichtet werden. Der einvulkanisierte Fitting aus Aluminium ermöglicht einen festen Sitz in der Saugerhalterung und verhindert Produktionsstillstand oder Schäden, die durch Saugerverlust in der Produktionsanlage entstehen könnten.

Die runden Glockensauger sind in fünf Baugrößen (Ø22, Ø30, Ø45, Ø60, Ø80 mm) und die ovalen Glockensauger in drei Baugrößen (60x20, 80x30 und 95x40 mm) erhältlich. Darüber hinaus sind verschiedene Anschlussgewinde lieferbar.

Die FIPA Glockensauger auf einen Blick:

  • Hohe Flexibilität: Die sehr flexible Dichtlippe passt sich optimal an stark gewölbte Oberflächen an
  • Rutschfreies Handling: Stützrippen für gute Aufnahme von Querkräften, selbst bei öligen Blechen
  • Hochdynamisches Greifen: Kürzere Taktzeiten für hohen Durchsatz
  • Keine Verformung: Abstützrippen verhindern Tiefziehen dünner Bleche
  • LABS-Freiheit: Ermöglicht späteres Beschichten oder Lackieren der Oberflächen

Neue Glockensauger überzeugen selbst bei stark gewölbten Blechen.

DIESEN BEITRAG TEILEN AUF:

Weitere Informationen